Blogheim.at LogoFor Men Only? WTF! | Geschlechterrollen im Marketing 2018 • Laurel Koeniger

For Men Only? WTF! | Geschlechterrollen im Marketing 2018

Bringen wir es auf den Punkt: „For Men Only“ ist genauso ein Marketingfail, wie „Was Frauen schauen“. Dass viele Marketingstrategen nicht so denken, beweist ein schneller Blick in die hiesigen Supermarkt- oder Elektromarkt-Regale. Oder natürlich auch der Drogeriemarkt.

Man wird immer noch überschwemmt von Hinweisen wie „Nur für echte Kerle“, „Für Prinzessinnen“, „For Men Only“ und so weiter und so fort.

Warum das so eingesetzt wird, dürfte einen einfach Grund haben- es funktioniert halt einfach noch immer. Zumindest hoffe ich, dass es wenigstens diesen einzigen Grund für die Marketingleiter gibt, diese Strategie anzuwenden.

Denn, ganz ehrlich- wenn sie nicht mal funktioniert und für mehr Verkäufe sorgt, ist die Daseinsberechtigung dieser Strategie null und nichtig.

dinge die du nur als blogger kennst

Und warum sie für mich schon lange null und nichtig ist, erkläre ich dir jetzt …

Geschlechterrollen im Marketing – For Men Only

Dabei ist das ganze schnell, und mit einer einzigen Frage geklärt: Wieso ist ein bestimmtes Parfum, ein bestimmter Film oder ein bestimmtes Spielzeug nur für ein bestimmtes Geschlecht gedacht?

Mir fällt keine Antwort darauf ein. Können wir, als selbstständig denkende Wesen, nicht selbst entscheiden, ob ein Parfum zu uns passt? Die Hersteller können ja machen, was sie wollen, aber wenn ich, als Mann, ein Parfum in rosa Glas kaufen möchte, weil es meiner Meinung nach einfach perfekt zu mir passt, brauche ich keinen Aufkleber oder Untertitel mit dem Wort „Woman“ darauf. Und umgekehrt natürlich genau dasselbe.

Und ich denke, dass es bei Parfums teilweise noch ein wenig Sinn machen könnte, da Geschlechter auf unterschiedliche Düfte anders reagieren könnten. Ist nur eine Vermutung, aber das würde es ein wenig legitimieren.

Wo es für mich aber komplett aufhört, sind Filme, Duschgels oder ähnliches. Ehrlich. Wart ihr schon mal in einem Saturn oder Media Markt und habt euch die „Was Frauen schauen“-Abteilung angesehen? Das meiste davon sind- natürlich- kitschige Liebesfilme. Und genauso, wie einige Männer gleich von vornherein von dieser Abteilung abgeschreckt sind und sich gar nicht stöbern trauen, genauso sind einige Frauen unglaublich davon genervt. Hallo?! Birgit schaut halt lieber Splatter und Hardcore Horror!

„Einfach mal die Geschlechterklischees zumindest von den Produkten wegbekommen!“

Ich weiß, dass ihr das niemand verbietet, aber seht ihr mein Problem? Lasst die Menschen doch selbst entscheiden, was zu ihnen passt, was sie mögen. Ich selbst habe mich schon dabei ertappt, wie mich ein unangenehmes Gefühl beschlich, wenn ich die „Was Frauen schauen“-Filme durchging. Da sind einfach saugute Filme dabei. Warum sollten die nur für Frauen gemacht sein und warum wird das Marketing so stark auf ein Geschlecht begrenzt? Womit wir wieder bei meiner anfänglichen Vermutung wären: Funktioniert das wirklich?

Die Lösung

Ich habe eine ganz einfache Lösung: Macht doch ganz einfach alles mit normalen Filmrubriken: Liebesfilme, Horrorfilme etc. Ich weiß, selbst dann haben sicher einige Männer von heute noch immer ein Problem, sich in der Sparte Liebesfilme zu bewegen, aber es wird schon besser. Einfach mal die Geschlechterklischees zumindest von den Produkten wegbekommen!

„Wer das Herz am rechten Fleck hat ist einfach ein guter Mensch. Das ist alles, und so einfach ist es.“

LUSH mit seinen unisex Parfums macht es hervorragend vor. Ein total stylisches Regal, in dem jeder Flakon mit seinem klingenden Namen gleich aussieht- bis auf die Farbe des Parfums. Und statt langweilig, ist das total nett und so völlig von Stress befreit. Jeder probiert hier einfach jedes Parfum durch, und so sollte es sein.

Mit deinem täglichen Avocado-Toast zerstörst du die Welt

Duschgels nur für Männer!

Etwas seltsamer wird es, wenn wir uns die Drogeriewelt ansehen. Ich habe einige Duschgels in meinem Leben verwendet, auf denen „Men Only“ draufstand. Ich habe sie nicht deswegen gekauft, sondern weil es total gute Naturkosmetik-Duschgels von tollen Marken waren. Und auch hier wieder der Verdacht: Scheinbar funktioniert diese Art des Marketings wirklich.

Man versucht so, Männer die Scheu vor Pflegeprodukten zu nehmen, denn: Sie sind ja so richtig extra für harte Männer gemacht. Also kannst du, Herbert, auch dieses nach Lavendel duftende Duschgel verwenden- es ist FÜR MÄNNER! Und obwohl sich dieser Satz für mich, der sich auch mal, wenn er Lust hat, die Nägel lackiert, so lächerlich anhört, ist das immer noch Realität.

Auch vor Kindern wird kein Halt gemacht

Jeder von uns kennt sie- die Überraschungseier oder Puppen oder Spiele aller Art, die nur für Mädchen oder nur für Jungen sind, einfach, weil es sich um Piraten oder Prinzessinnen handelt. Denn Gott bewahre, dass ein Junge mit einer Puppe spielt. Es könnte … Ja, was eigentlich?

Was soll passieren? Soll er „verweichlichen“? „Zu freundlich“ werden? Oder was ist die Sorge der Eltern, die ihre Söhne nicht mit Puppen spielen lassen? Haben sie Angst, dass er zu sehr wie ein Mädchen werden könnte?

Aber- was ist „wie ein Mädchen“?

Genau- nichts und alles.

Erst wenn dir klar wird, dass auch Mädchen mutig und hart sein können, und Jungen weich und schüchtern, erst, wenn dir klar wird, dass jeder Mensch einfach nur unterschiedlich ist, völlig unabhängig vom Geschlecht, erst dann wird es für alle einfacher und schöner.

Kapten & Son
Let’s just do whatever we like

Denn ehrlich- woher kommen der meiste Hass, und die meiste Angst auf der Welt, die sich im näheren sozialen Umfeld abspielen? In der Schule und auch schon im Kindergarten? Aber sogar im Fitnessstudio oder Sportverein?

Sie kommen von Geschlechterrollen und der Angst, aus diesen auszubrechen und verurteilt zu werden. Viele Kinder wissen noch nicht genau, was die Geschlechterrollen sind, die ihnen die Gesellschaft vorgibt, aber ein paar sind immer dabei. Und spätestens, wenn dich ein Freund im Kindergarten auslacht, weil du als Junge mit Puppen spielst, weil ihm seine dämlichen Eltern gesagt haben, dass das nur für Mädchen sei- spätestens dann wirst auch du dich immer unsicherer und ungut fühlen, wenn du es weiterhin tust.

Und sehr wahrscheinlich wirst du es irgendwann sein lassen. Weil all die Negativität anstrengend ist und traurig macht- und du dazugehören willst.

Geschlechterrollen im Marketing
Wer das Herz am rechten Fleck hat ist einfach ein guter Mensch. Das ist alles, und so einfach ist es.

Der Kreis schließt sich

Kommen wir also zum Anfang zurück- geschlechterspezifische Produkte sind ein Marketingfail im 21. Jahrhundert. Natürlich waren sie es schon immer. Aber mittlerweile habe ich mir Besseres erhofft- von uns allen und der Welt. Weil sie dazu beitragen, dass wir alle uns unsicher sind, in der Frage, wer wir sind und sein wollen.

Weil sie es weiterhin unterstützen, dass ein Junge, der sich die Nägel lackieren will, und ein Mädchen, das Fußball spielt, komisch angesehen oder sogar beleidigt werden.

Abschließend kann ich nur meine gute Freundin von Halestorm zitieren, wenn sie sagt:

„If they give you hell, tell them go fuck themselves.*“

 

*In einer anderen Zeile heißt es übrigens „So let’s give them hell, wish every body well.“- und das ist eigentlich noch viel schöner.

Ähnliche Themen:

2 comments

  1. Du hast wirklich alles auf den Punkt gebracht!!! Mir geht diese Marketing-Scheiße auch auf die Nerven und kann den Grund auch nicht nachvollziehen. Was mich auch in Rage setzt, sind die Bücher, die man im Kindergarten (oder in der Volksschulzeit) so findet und liest. Während die für Jungs mit Piraten etc. verziert sind und das auch in Blau, kommen die für Mädchen in Pink mit Prinzessin, Feenstaub und einem MIXER, like what the fuck?! Wie sexistisch kann man noch sein? Ich weiß nicht, ob du die noch kennst. Ich könnte x Beispiele nennen, aber dazu fehlen mir einfach die Worte!

    1. Hey Menna! Danke für dein Kommentar! Ja, doch, diese Büchlein kenne ich noch. Sooo unnötig und seltsam. :/ Zum Glück haben meine Eltern da nicht darauf geachtet und nie so richtigen Blödsinn gekauft.
      Mich nervt das auch schon nur mehr sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copied!