Blogheim.at Logo So machst du einen guten Matcha Latte Vegan • Laurel Koeniger

So machst du einen guten Matcha Latte Vegan

Einen richtig guten Matcha Latte vegan zu machen ist gar nicht so einfach. Ja, ich finde, kein Getränk, das man von Kind auf mit Kuhmilch kennt, lässt sich so leicht mit Pflanzenersatz rekreieren.

Die Gründe dafür können verschieden sein, ich reduziere seit langem einfach allgemein meinen Konsum an tierischen Nahrungsmitteln (lies hier, wieso), aber auch bei Laktoseintoleranz kann dir dieses Rezept sicher helfen.

Was für Zutaten benötige ich für Matcha Latte?

  • 1/2 TL Matcha-Pulver (lies hier nach, wie du das richtige findest, und welches ich empfehle)
  • 250 ml Pflanzenmilch (Mandeldrink, Barista-Version von Dream & Joya bei dm)

Was für Werkzeuge benötige ich?

  • Automatischer Elektrischer Milchschäumer oder alternativ Topf und Schneebesen
  • Teelöffel

Alternativ (wenn du den Matcha traditionell anrichten willst: Chasen (kleiner Bambusbesen zum Aufschäumen von Matcha), Bambuslöffel und Matcha-Schale

bester matcha latte vegan

Transparenz: Dieser Artikel ist keine bezahlte Werbung, ist aber als unbezahlte Werbung gekennzeichnet, da ich ein bestimmtes Produkt empfehle. Alles, was ich vorstelle, habe ich aber selbst gekauft und ich werde für diesen Beitrag nicht bezahlt.

Pflanzenmilch, die wie Milch schmeckt

Es ist besonders wichtig, dass du diese eine Sorte Pflanzenmilch nimmst, die mir vor kurzem eine Freundin empfohlen hat:

matcha latte vegan

Das Besondere daran ist, dass sie nicht süß ist, extrem gut aufschäumt, und in Verbindung mit anderen Zutaten echter Kuhmilch sehr ähnlich schmeckt.

Wenn dir also der Hafer- oder Reis- oder Kokos- oder Mandelgeschmack in deinem Kaffee, Tee, Matcha Latte zu stark ist, probiere unbedingt diese Milch, ganz große Empfehlung.

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, die richtige Milch für diesen perfekten veganen Matcha Latte zu nehmen.

Anleitung für Veganen Matcha Latte

  1. Erhitze die Milch in einem Topf, sie soll nicht kochen, nur heiß werden.
  2. Erhitze in der Zwischenzeit 60 ml Wasser auf 80°C. Siebe dein Matchapulver (1/2 TL oder 2 Bambuslöffel) in eine Matchaschale.
  3. Gieße das Pulver mit dem Wasser auf und schäume es mit dem Chasen in W-förmigen Bewegungen auf.
  4. Leere den Matcha zur Milch, rühre kurz um und fülle alles in eine Tasse oder Kaffeeglas.
  5. Nach Lust und Laune kannst du den Matcha Latte jetzt noch aufschäumen.

Alternativ mit Automatischem Elektrischem Milchschäumer: Leere die kalte Milch in den Schäumer, dazu den Matcha und starte das Aufschäumen. Die Milch wird automatisch erhitzt und es bildet sich Schaum. Das ist die schnellste und einfachste Methode.

Ist Matcha gesund?

Matcha enthält durch seine besondere Herstellung einen hohen Anteil an Catechinen. Das sind Antioxidantien, die freie Radikale bekämpfen, Zellwände schützen und gegen Entzündungen im Körper wirken.

Enthält Matcha viel Koffein?

Matcha enthält in etwa 3% Koffein. Das ist ähnlich, wie ein Espresso.

Allerdings wirkt das Koffein anders- langsamer und länger. Die Wirkung lässt eine entspanntere Konzentration zu, als bei Kaffee, es folgt auch keine Müdigkeit.

Ich selbst werde von zu viel Kaffee nur aufgekratzt und unruhig, sogar mein Herzschlag wird schneller. Bei Matcha (oder grünem Tee) ist die Wirkung viel angenehmer.

Matcha Latte schmeckt übrigens, gerade im Sommer, auch herrlich als Eisgetränk. Dazu einfach den Matcha in die kalte Milch einrühren und mit Eiswürfeln servieren.

Zucker oder Zuckerersatz können natürlich auch nach Geschmack untergemischt werden.

matcha latte vegan

Wenn dir die Fotos gefallen, schau doch gerne auf meinem Instagram-Kanal vorbei: https://instagram.com/laurelkoeniger

Ähnliche Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere