Was ist Vero, warum ist es wichtig und ist es deine Aufmerksamkeit wert?

Was ist Vero?  Vero ist seit etwa einer Woche in aller Munde. Zumindest in der Social Media Welt. Es ist eine „neue“ App (eigentlich schon 2015 gelauncht, aber damals ganz anders), die alles Dagewesene in den Schatten stellen will und tatsächlich mit einem erfrischenden Konzept daherkommt. Aber was kann Vero wirklich? Und ist es einen Blick, oder einen ausführlicheren Test überhaupt wert? Und vor allem: Brauchen wir NOCH eine Soziale Plattform?

Ich habe die App getestet und stelle dir folgend vor, wie sie funktioniert, was die Schwachstellen, was die Pluspunkte sind, und wie du sie zu deinem Vorteil nutzen kannst.

Auch interessant: Mein Artikel Gehören DEINE Daten noch dir?

Was ist Vero?

Vero ist eine Social Media App, die bereits 2015 gelauncht wurde. Sie dürfte damals aber viel minimalistischer gewesen sein, es gab keine Möglichkeiten, jemandem zu Folgen und viele der Features, die die App „sozial“ machen, waren noch nicht integriert. Vor ungefähr einer Woche, also Mitte Februar 2018 schlug die App plötzlich große Wellen.

was ist vero?

Wenn man Vero zum ersten Mal verwendet wird gleich offensichtlich, dass es Netzwerken wie Instagram oder twitter nachempfunden wurde. Der Fokus steht darauf, seine Inhalte mit Follower teilen zu können. Allerdings hat VERO einige Features, die das Nutzen der App völlig anders machen, als wir es von Instagram gewohnt sind. Wie sich das äußert? Ziemlich cool, wenn du mich fragst …

VERO hat keinen Algorithmus

Aufatmen. Oder? Ob es mal gut läuft oder schlecht, bei YouTube, Facebook und Instagram funkt ständig der Algorithmus dazwischen und man weiß nie, ob man alles richtig macht. Und vor allem weiß niemand, wie der Algorithmus wirklich funktioniert. Nicht einmal die Entwickler.

Vero setzt hierbei auf Einfachheit. Es gibt gar keinen. Das heißt, deine Posts erscheinen im Feed deiner Follower in chronologischer Reihenfolge! Wie wunderschön! Die ersten Tage in Verwendung hat das schon richtig Spaß gemacht und vor allem irgendwie richtig Druck weggenommen.

Übrigens, obwohl ich auf Vero gerade einmal zwei Tage bin und über 100 Follower habe, habe ich bei Weitem mehr Engagement, als auf Instagram mit über 2000 Followern. (relativ gesehen)

vero Algorithmus

VERO schaltet keine Werbung

Vielen Dank, damit ist eigentlich schon alles gesagt. In deinem Feed wird kein einziger gesponserter Post auftauchen. Dadurch, dass der Feed chronologisch ist, kann Vero darauf verzichten, uns zum Kaufen von Ads zu animieren. Hier wirst du also nicht dazu verführt/gedrängt, Geld auszugeben, damit du Reichweite bekommst. Vielleicht passt das manchen nicht, mir gefällt es äußerst gut!

Die erste Million Nutzer haben einen gratis Account auf VERO

Nur die erste Million soll Vero ein Leben lang gratis nutzen können. Danach soll für alle anderen eine Art Abo-System kommen. Nutze diesen Vorteil für dich! (Natürlich ein geniales Geschäftsmodell!)

 

was ist vero

VERO verkleinert NICHT deine Bilder

Ein weiterer Riesenpluspunkt, vor allem für professionelle Fotografen (und natürlich auch Blogger und Künstler) ist, dass auf Vero deine Bilder nicht gecroppt, also verkleinert werden. Instagram verringert ja wie blöd die Qualität. Das macht Vero einfach nicht und das macht das genaue Ansehen und Heranzoomen an ein Bild viel lustiger. Und was auch immer für ein Format dein Foto hat: Hier ist es Willkommen.

Was sich mittlerweile wie eine lange Reihe an Vorteilen aufgelistet hat, ist noch immer nicht zu Ende. Es wird noch besser.

VERO lässt dich LINKS teilen!

Ja, richtig gehört! Du brauchst auf Vero keine 10.000 Follower, um in deiner Story einen Link teilen zu dürfen. Du kannst auch soviel Links du möchtest, in deine Bio schreiben, oder direkt mit deinen Followern teilen!

Neuer Blogpost? Teile einfach direkt einen Linkpost auf Vero. Du wählst ein Bild aus dem Blogpost als Titelbild aus und schon ist ein ansehnlicher, klickbarer Link im Feed deiner Follower.

ein jahr fair Fashion

Natürlich kannst du auch direkt auf ein Produkt aus deinem Shop verlinken, oder dein Lieblingsvideo super einfach herzeigen. Das ist ein riesiger Pluspunkt, bei dem Vero wirklich alles richtig gemacht hat! Der Content Creator soll ich Mittelpunkt stehen und zeigen dürfen, was er macht. Das ist der Sinn von Social Media. Ebenso wie das Vernetzen mit Bekannten, Followern und Freunden. Auch das macht Vero um einiges sympathischer, als den Rest.

Wie funktioniert VERO?

Es ist ganz einfach. Du downloadest die App und registrierst dich mit deinem Namen und deiner E-Mail-Adresse. Danach musst du deine Telefonnummer eingeben, an die ein Verifizierungscode gesendet wird. Diesen gibst du im nächsten Fenster ein und schon geht es los.

 

Du richtest dein Profil ein, wie es dir gefällt.

vero profilo

Und danach folgt man erst einmal ein paar Leuten. Dir werden beim Anmelden welche vorgeschlagen, du kannst aber auch gezielt nach Namen oder Hashtags suche!

Deinen Followern kannst du eine Anfrage zum Verknüpfen senden. Was das ist? Ein besonderes Feature von Vero. Hier ist es möglich deine Follower in Bekannte, Freunde, und enge Freunde einzuteilen. Deine Follower wissen nicht, als was du sie einteilst, nur, dass ihr verknüpft seid (standardmäßig als Bekannte).

Wozu ist das gut?

Nun, du kannst jetzt jeden deiner Posts für ein unterschiedliches Publikum veröffentlichen. Die Zeiten von „privaten“ Zweitaccounts für Familie und Freunde sind vorbei, Hallelujah!

Ja, du kannst jetzt all deine besten Freunde als „enge Freunde“ verknüpfen und dann zum Beispiel einen Post von dir beim Spazierengehen, oder von deiner Lieblingsmusik bei Herzschmerz nur mit ihnenteilen, ohne, dass die anderen Follower das sehen können. Wenn das mal kein genialer Schachzug ist!

was ist vero vero enge freunde

Wenn das mal keine gute Idee ist!

Was kannst du auf VERO alles teilen?

Mit einem Bild ist eigentlich alles erklärt:

Fotos, Videos, Links, Musik, Filme, Bücher, Orte

vero

 

Kritik an VERO

Ganz ohne Kritik kommt Vero auch nicht bei mir weg. Es wird gerade besser, aber die letzten Tage hat die App fast gar nicht funktioniert. Ständige Abstürze, man konnte sich nicht anmelden oder registrieren, geschweige denn, etwas posten. Furchtbar! Aber bei dem Hype um die App ist der verständlich, das werden die schon in den Griff bekommen.

Was mir nicht so gut gefällt ist, dass Bücher, Musik oder Filme, die du teilst, direkt von iBooks, Apple Music oder iTunes kommen. Das hat die App so integriert. Du kannst mit einem Klick den Inhalt lesen und das Cover sehen, was ganz cool ist. Aber du kannst es eben auch sofort kaufen- von genau diesen Anbietern. Das finde ich sehr schade, denn so ist schon wieder vorgegeben, worüber deine Follower deine geteilten Produkte kaufen „sollen“.

Diese Kritik wird ein wenig entschärft von der Tatsache, dass du ja einfach Links teilen kannst. Wenn du also keine Apple Music Links teilen willst, musst du deine Links eben manuell von Spotify holen. Es gibt Schlimmeres.

vero

UPDATE:

Wie meine liebe Kollegin Jenni vom Blog mehr als grünzeug in den Kommentaren geschrieben hat, steht hinter der App ein libanesischer Milliardär, der bekannt wurde durch menschenunwürdige Bedingungen in einer ehemaligen Firma. Damals wurde zum Beispiel vielen Mitarbeitern monatelang kein Gehalt ausgezahlt! Das ist ein Punkt, der sehr kritisch beäugt werden sollte und den du mit deinem Gewissen vereinbaren musst, wenn du die App verwendest.

Ein weiterer großer Kritikpunkt ist eine Stelle in den AGBs, die besagt, dass die Firma Vero alle deine Inhalte nutzen darf, ohne dafür zu zahlen. Das Urheberrecht bleibt natürlich bei dir, aber was genau jetzt mit deinen Bildern eventuell gemacht werden wird, ist schwierig zu sagen.

follow me on vero

Fazit

Ich finde, VERO ist eine spannende App, die viel Spaß macht! Wer jetzt einsteigt ist klar im Vorteil, denn für die erste Million ist die App ein Leben lang gratis, danach soll ein Abonnement-System eingeführt werden. Außerdem ist es immer gut, von Anfang an dabei zu sein, da man so besser und schneller mehr Menschen erreicht, als wenn man ganz spät einsteigt (siehe Instagram). Die Kritikpunkte sind aber nicht zu verachten und sollten immer bedacht werden.

Ich hoffe insgeheim, dass VERO ein richtiger Konkurrent zu Instagram wird- die brauchen das! Aber wenn man ehrlich ist, sieht es eher schlecht aus.

MerkenMerken

MerkenMerken

6 comments

  1. Hey Laurel,

    ich finde es immer spannend zu sehen, wie unterschiedlich die Perspektiven auf ein- und dasselbe Thema sind. Danke dir daher, dass du deine Gedanken zur App geteilt hast. 🙂

    Ich muss gestehen, dass ich Vero sehr kritisch gegenüberstehe. Unter anderem deshalb, weil in den AGBs explizit enthalten ist, dass jeder auf der Plattform deine Arbeiten und Bilder unkontrolliert weiterverbreiten kann (und damit dann Kunst eben nicht mehr geschützt ist). Aber auch, weil der CEO ein libanesischer Milliardär zu sein scheint, der sich in der Vergangenheit durch menschenausbeuterische Aktivitäten in seiner früheren Firma Saudi Oger ausgezeichnet hat.
    Facebook und Instagram sind wahrlich keine Unschuldslämmer – aber wenn ich weiß, welcher Mensch mit meinen Daten Geld verdient und ich verhindern kann, dass es sich um so jemanden handelt, dann werde ich das Anmelden für meinen Teil auf jeden Fall unterlassen.
    Vielleicht ändert sich bald etwas an den AGBs oder auch an der Zusammensetzung der Firmenzentrale – aber solange beides nicht der Fall ist, finde ich, sollte man aus moralischen Gründen Abstand davon nehmen.

    Liebe nachdenkliche Grüße
    Jenni

    1. Liebe Jenni,

      Vielen Dank, dass du deine Gedanken mit mir teilst! Ich werde meinen Beitrag um deine berechtigte Kritik noch ergänzen! Um ehrlich zu sein bin ich auf den Hintergrund der App nicht so weit eingegangen, weil ich mir eben dachte, dass das überall sehr ähnlich sein wird. Wir wissen ja alle nicht, was für Menschen in den Chefetagen von Instagram und Co rumlaufen. Aber stimmt- in diesem Fall wissen wir es und müssen dem kritisch gegenüberstehen.
      Ich hatte heute so viel zu tun, dass ich meine Sorgfalt sehr vernachlässigt habe, normalerweise würde ich kritischer darauf eingehen.

      Ich finde trotzdem, dass die Funktionen der App wirklich toll sind und es gefällt mir aktuell viel besser als Instagram.
      Sehr schwierig für mich. Ich finde es toll, dass du aus diesen berechtigten Gründen dazu gekommen bist, die App nicht zu verwenden! Und mich hast du auch noch einmal schön nachdenklich gemacht, danke dir!

      Liebe Grüße,
      Laurel

  2. Hi Laurel,

    nur zur Info: die App ist nicht neu, sondern liegt seit 2015 wie Blei im Appstore. Warum sie plötzlich so abgeht, weiß niemand so recht.

    Beste Grüße,
    Falk

    1. Hey Falk,

      Das stimmt natürlich, nur der Hype ist neu. Ich werde das noch klarer ausdrücken. 🙂

      Liebe Grüße,
      Laurel

  3. Hi!

    Die Probleme kann ich 1 zu 1 unterschreiben, hab die App seit ein paar Tagen & grundsätzlich funktioniert sie überhaupt nicht und stürzt ständig ab. ???? Auch schaffe ich es nicht, zu prüfen, wer von meinen Handy-Kontakten die App schon hat.

    Die Story mit dem Unternehmensbesitzer kannte ich noch nicht, schade um die negative Behaftung!

    Aber Mal sehen, wie es sich noch entwickelt.

    Liebe Grüße, Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.